„Wir haben hart gearbeitet“

Selbstverständlich mehr als zu Beginn einer Saison drückt sich in Stellungnahmen vor dem Rückrundenstart letzte Hoffnung und Rechtfertigung gleichermaßen aus. „Wir haben hart gearbeitet“, ist der Satz, den einige Trainer nach der Winterpause sicherlich am häufigsten sprechen. Wer das sagt, steht unter Erwartungsdruck. Da gibt es einerseits Zusammenhänge mit dem Erfüllen von vor der Saison erwarteten hohen Zielen oder Abstiegsplätze und die Nähe dorthin wirken als die Worte auslösende Schlüsselreize. Sie sind ein Signal an die Mannschaft und an Fans gleichermaßen. Zuversicht soll bei den eigenen Spielern geweckt werden und bei den Fans Verständnis für das dennoch mögliche Versagen. Wer hart arbeitet, genügt zumindest der nicht gering geschätzten Grundtugend Fleiß. Dass das nicht immer ausreicht, interessiert in den von Journalisten verlangten kurzen Statements wenig. Leider ist es im Fußball wie im richtigen Leben. Am ersten Spieltag der Rückrunde geht es meist weiter wie zuvor. Große Wendungen im Geschick der hart gearbeitet habenden Mannschaften haben wir zum Beispiel gestern nicht gesehen. Mönchengladbach hat ebenso, wie erwartet, verloren wie Cottbus. Da erinnern wir uns daran, dass Fleiß vielleicht Voraussetzung ist, aber das ein oder andere noch hinzukommen muss. Bis 14 Uhr bin ich da voller Hoffnung, was den Verein aller Vereine angeht. Ich war da ganz empfänglich für die unermüdlich gesprochenen Worte Peter Neururers über die Arbeit der Mannschaft während der Winterpause. Doch wie wunderbar wäre es, wenn zur Grundvoraussetzung Arbeit noch etwas anderes hinzugekommen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: