Sportjournalismus auf Vorrat

Bevor Peter Neururer in den Urlaub aufbricht, hat er noch Zeit seine guten Kontakte mit der meinungsbildenden Presse zu festigen. Letzte Woche  erzählt er der „RevierSport“ von seinen Plänen den Süden der USA auf der Harley zu durchfahren, gestern legt er mit einem Kurzinterview nach. Bei dem ein und anderen Journalisten hat er nun erst mal wieder einen gut. Die BILD-Zeitung macht aus dem Kurzinterview über Peter Neururers Kündigung seiner Mitgliedschaft beim „Herzensverein“ FC Schalke O4  sofort eine größere Geschichte. In allen Blättern Deutschlands wird zumindest in einer kurzen Meldung von der Kündigung berichtet. Und schließlich kann bei akuter Nachrichtenknappheit bis zum Saisonauftakt die Geschichte wieder aufgewärmt werden, indem man die Gegenseite beim  FC Schalke 04 oder das „Opfer“ Olaf Thon Peter Neururers Worte kommentieren lässt. All das, was Peter Neururer beklagt, ist nämlich schon einige Zeit her. Es geht also um nichts, außer um leeere Seiten, die gefüllt werden müssen. Solche Geschichten sind die Kartoffelchips des Journalismus. Am besten hat man immer welche im Schrank. Ob überraschende Gäste oder solche, die eingeladen kommen, auf jeden Fall steht dann etwas  zu essen auf dem Tisch. Zugegriffen wird da bestimmt. Wirklich satt macht das nicht, aber der Magen wird doch auch voll. Sicher, manchmal isst man einfach zu viel von dem Zeug und kann danach wochenlang nichts mehr davon sehen. Das ist aber nicht das Problem der Chipslieferanten. Ich bin da übrigens nicht anders, arbeite allerdings noch an meinen Kontakten zu den Chipsherstellern. Bislang backe ich meist noch selbst im Fett aus oder nutze den Einzelhandel. Doch auch ich habe meinen Vorrat an Chips. Ihr müsstet nur mal meinen Ordner „Entwürfe“ sehen.

0 Responses to “Sportjournalismus auf Vorrat”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: