Attraktiv in Müngersdorf – DFB-Pokal der Frauen

Als der DFB den Austragungsort für das Pokalendspiel im Frauenfußball gesucht hat, war Köln meiner Meinung nach der einzig mögliche Endspielort. Denn das eigenständige Pokalendspiel der Frauen ist ein Experiment vom DFB, dessen Ausgang, nämlich die Zuschauerzahl, sehr viel offener ist als das Spielergebnis zwischen dem Favoriten FCR 2001 Duisburg und dem Außenseiter FF USV Jena. Ob Frauenfußball als familientaugliches Unterhaltungsereignis unabhängig von lokaler Gebundenheit funktioniert, weiß bislang niemand.

Sehr viel habe ich in Köln noch nicht von dem Ereignis mitbekommen. Womöglich liegt es daran, dass die Kölner Verantwortlichen für das Finale ihre PR-Arbeit im Vorfeld zu sehr mit dem DFB absprechen mussten und deshalb die wesentlichen Dinge dieses Frauenfußballnachmittags aus Kölner Sicht nicht deutlich genug gemacht werden können. Die Einsicht tut den Anhängern des Frauenfußballs vielleicht weh, aber sie ermöglichte ein volleres Stadion. Schnauzbärte, die es prima finden, immer dabei zu sein, sind ungleich wichtiger an diesem Nachmittag als das Frauenfußballspiel.

Hätte man Organisatoren und Vermarkter des kölschen Lebensgefühls mit ins Boot geholt, könnte man, so behaupte ich, mit bis zu 30. 000 Zuschauern rechnen. So aber meldet der Kölner Stadt-Anzeiger heute,  knapp über 8.000 Eintrittskarten seien erst verkauft, und der Newsletter der Kölner Sportstätten Gmbh des Monats April benutzt das für Kölner farblose Wort „Familienfest“, damit das Grundbedürfnis der Kölner nach „Blootwoosch, Kölsch un e lecker Mädche“ wenigstens etwas Aufmerksamkeit erhält. „Um möglichst viele Menschen ins Stadion zu locken, veranstalten der DFB und die Stadt zusammen am 15. Mai ein „Familienfest“, so Roters, rund um das Stadion – inklusive Fanmeile, Mädchen-Fußballspielen im Vorfeld und einem attraktiven Bühnenprogramm, unter anderem mit den “Höhnern”. Der Ansatz ist schon richtig, und die Absicht wird nicht verhehlt. Die Einbindung  des Endspiels in die kölsche Brauchtumspflege muss aber offensiver betrieben werden.

0 Antworten to “Attraktiv in Müngersdorf – DFB-Pokal der Frauen”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT IM BUCHHANDEL
Die berührende, oft komische und tief emotionale Geschichte über ein Leben in Duisburg mit dem MSV

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: