Der Optimist Bruno Soares

Diese Nachricht ist ein weiteres Zeichen, das für den sicheren Klassenerhalt spricht. Bruno Soares plane den nächsten Schritt in seiner Karriere und werde im Sommer den MSV Duisburg verlassen, berichtet Der Westen. Wer so optimistisch wie Bruno Soares durchs Leben geht und vom Karriereschritt spricht, sollte auch unter Druck eine stabile Psyche besitzen. Lasse ich  seine Leistung in dieser Saison Revue passieren, sehe ich hartnäckige Deckungsarbeit gepaart mit gleich gebliebener, auffälliger Klammergarnitur sowie mininal verringerter Streubreite seiner weiten Pässe. Der Realist schmunzelt und denkt, vielleicht zahlt für die gleich gebliebene Mindestqualität ein anderer Verein besser. Ist schließlich auch ein Karriereschritt.

5 Responses to “Der Optimist Bruno Soares”


  1. 1 jovan hamborn 25. März 2012 um 23:26

    ungewohnter sarkasmus, der mir da begnet.
    nun nehme ich schon an, dass ich b.s. bisher um einiges gewogener bin, als der durchschnitt unserer emotionsverwandten. dies, weil ich, bei allen unzulänglichkeiten und -bedarftheiten, meist den eindruck habe, er gehe seiner tätigkeit mit ernstem engagement und leidenschaft nach. das lässt mich dann über manches hinwegsehen und dazu kommt sicher auch, dass er immer wieder für glücksmomente der erleichterung

    Gefällt mir

    • 2 jovan hamborn 25. März 2012 um 23:32

      gut ist, wie anlässlich der rettung per kopf heute.
      aber sicher gehen wir beide davon aus, dass seine position zukünftig ohne ihn nicht nennenswert schlechter besetzt sein wird. also, was soll’s: ich wünsch ihm NACH dem klassenerhalt alles gute und werde mich alle jahre mal schmunzelnd und sympathisierend an ihn erinnern.
      der nächste bitte…

      ps: entschuldige meine techn. inkompetenz.

      Gefällt mir

  2. 3 Kees Jaratz 26. März 2012 um 06:57

    Natürlich hast du recht, und ich wünsche ihm auch alles Gute, aber die Meldung erwischte mich an einer Stelle, an der ich vielleicht auch überempfindlich bin. Am Verhältnis von Selbstbildern und Realität, da arbeite ich mich gerne ab. Zumal indirekt das Bild vom MSV ja auch betroffen ist, und wenn er dann tatsächlich nach Dresden ginge, da ist es doch nicht besser. 😉

    Gefällt mir

  3. 4 jovan hamborn 27. März 2012 um 00:51

    nur kurz nochmal, um nachrangige posts nicht unnütz in die länge zu ziehen (und davon ab schwebe ich immer noch ein wenig im paderschlusspfiffgefühl und das ist für die nahe zukunft unseres bevorzugten effektabfuhrobjekts weit bedeutsamer).
    was tut bruno soares denn grad? er und seine berater sind der allgemeinen propaganda aufgesessen, dass das lohnabhängige individuum stets flexibel und ungebunden zu funktionieren hat. in der praxis ist das doch zwangsläufig eben nicht abgleichbar, inwiefern für ihn eine materielle, nicht finanzielle, verbesserung entsteht. mir ist klar, dass ich damit unausgesprochen „moderner fußball“, kulturpessimismus und ähnlich antimoderne reflexe anreiße. und weil ich das hier und jetzt gar nicht vertiefen möchte, appelliere ich schlicht, dass wir ihn dann halt in frieden gehen lassen und behalte ihn in gewogener erinnerung.
    individuelle enttäuschung bleibt davon doch ohnehin unberührt.

    Gefällt mir

    • 5 Kees Jaratz 27. März 2012 um 07:24

      alles unbenommen, mir ging´s um den Überbau „Karriereschritt“, der sich meist im Fußball ja nicht nur aufs Geld bezieht. Das Wort schien mir etwas zu groß. Und du hast recht, jetzt lassen wir ihn die Saison hier zu Ende spielen. Und wenn ich mich nochmals an seine Freude in Paderborn erinnern, lässt sich jetzt schon sagen, sein Abschiedsschmerz wird nicht klein sein.

      Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: