Und vor dem Spiel noch etwas ganz anderes: DU schreib(s)t – DU liest – DU slam(s)t

Findet etwas zum zweiten Mal statt, lässt sich mit einigem Selbstbewusstsein schon von einer Tradition sprechen. „DU schreib(s)t!“, das Netzwerk für literarisches Schreiben von Duisburger Jugendlichen, lud am vorletzten Mittwoch noch einmal in diesem Jahr in die Bezirksbibliothek Hamborn zu einer Lesung. Fünf junge Duisburger zwischen 16 und 25 Jahren stellten ihre selbst verfassten literarischen Texte dem Publikum vor. Dieses Mal waren vor allem Gedichte zu hören. Kleinere Erzählungen und persönliche Reflexionen kamen hinzu. Da wurden Medienkonsum, Facebook und die Diskriminierung von Migranten im Gedicht kritisch in den Blick genommen. Vorbilder waren dabei sowohl Günter Eich als auch Robert Gernhardt. Gleichzeitig war auch schon ein sehr eigener und zeitgemäßer Ton zu hören. In anderen Texten ging es natürlich um die Liebe und um Beziehungen. Es ging um die Begeisterung für das Lesen, und es ging um Marxloh als heimatlichen Ort, ohne dass der Blick auf die Probleme dieses Stadtteils verschlossen wurde. Die Jugendlichen sind dabei, ihre eigenen Stillagen zu entwickeln. In den Worten sind manchmal die Vorbilder zu erkennen, die sogar Friedrich Schiller heißen können. Der Applaus war den Jugendlichen sicher.

Im halbjährlichen Rhythmus findet die offene Lesebühne von DU schreib(s)t! in der Bezirksbibliothek Hamborn statt. Sie gibt Kindern und Jugendlichen des Duisburger Nordens die Gelegenheit, für ihre Texte Zuhörer zu finden. Wer auftreten will, meldet sich im Jugendzentrum Zitrone oder nimmt per E-Mail Kontakt mit mir auf.  Im Jugendzentrum Zitrone besitzt das Literaturprojekt seit sechs Jahren seine Basis. Seitdem engagiere ich mich dort in Kooperation mit den umliegenden Schulen für das literarische Schreiben von Kindern und Jugendlichen. In dieser Zeit ist ein Netzwerk entstanden, das weiter wächst. So gelingt kulturelle Bildung an der Basis.

Eine Auswahl der vorgestellten Texte findet sich mit einem Klick weiter auf der Web-Seite von “DU schreib(s)t”.

Besucht Du schreib(s)t  mit einem Klick weiter bei Facebook.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V. und  Jugendzentrum Zitrone in Kooperation mit jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, August-Thyssen-Realschule, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuß-Knapp-Gymnasium

Advertisements

0 Responses to “Und vor dem Spiel noch etwas ganz anderes: DU schreib(s)t – DU liest – DU slam(s)t”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: