Bewegte Bilder von Eintracht Braunschweig aus dem Jahr 1981 lohnen auch wegen des Voodoo-Zaubers

Jedes Mal, wenn Eintracht Braunschweig als nächster Gegner des MSV Duisburg ansteht, denke ich eigentlich fast immer sofort auch kurz an Ronald Worm. Das wird vielen Fans des MSV so gehen, die ihn in den 1970er Jahren in Duisburg erlebt haben. Für zwei Vereine hat „Ronnie“ Worm gespielt, für den MSV Duisburg und für Eintracht Braunschweig. Im Netz sind nicht viele Bilder von ihm in Aktion zu finden.

Da müssen wir statt der blau-weißen Streifen mit dem Jägermeister-Emblem Vorlieb nehmen, wenn wir eins seiner Tore sehen wollen. Ab Minute 2.06 steht Ronald Worm für kurze Zeit im Blickpunkt. Vor der Saison 1979/1980 war er für die damals sehr hohe Ablösesumme von 1 Millionen D-Mark zu Eintracht Braunschweig gewechselt.

Eigentlich müsste jetzt ein Portrait her von dem Spieler, der zu den besten Stürmern zählt, die der MSV Duisburg hatte. Dieses Portrait wird heute nicht geschrieben, stattdessen nur ein paar Stichworte zu seiner Spielerkarriere: Er wuchs in Meiderich auf, wurde mit dem MSV Duisburg  Deutscher A-Jugend-Meister und debütierte als 19jähriger während der Saison 1971/72 im Februar in der Bundesligamannschaft des MSV. Zum Ende der Saison war er Stammspieler. Was in den folgenden Spielzeiten höchstens verletzungsbedingt  gefährdet war. Wahrscheinlich gehört er zu den deutschen Fußballspielern mit der umfangreichsten Nationalmannschaftskarriere, wenn die Berufung in möglichst viele der vorhandenen Mannschaften der Maßstab ist. In drei Jugendnationalmannschaften, in den damals noch vorhandenen Amateur- und B-Nationalmannschaften sowie in der A-Nationalmannschaft kam er zum Einsatz.

Es versteht sich beim Blick auf das kommende Spiel gegen Eintracht Braunschweig, dass für die Bewegtbilder von Ronald Wom heute nur ein Spiel in Frage kommt, das trotz des einen Tores von ihm mit 1:3 verloren ging. Ein wenig Voodoo muß heute sein. Bayern München dient mir da als Nadel für den Plüschlöwen der Eintracht. Und die Randgeschichte über den bei Bayern München unzufriedenen Kalle del Haye gibt es als Bonus dazu. Wir sehen die Schwierigkeiten der Trainer in München ändern sich über die Zeiten nicht sehr.

Advertisements

1 Response to “Bewegte Bilder von Eintracht Braunschweig aus dem Jahr 1981 lohnen auch wegen des Voodoo-Zaubers”



  1. 1 Die Blog- & Presseschau für Dienstag, den 26.2.2012 | Fokus Fussball Trackback zu 26. Februar 2013 um 11:16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: