Misslungene Reliquienerschleichung nach der Meniskus-OP in den 1960ern

Kurz bevor dem MSV die Lizenz für die 2. Liga verweigert wurde, besuchte ich  eine Vernissage, mit der in Bergisch Gladbach eine Ausstellung mit „Visueller Fußballpoesie eröffnet wurde. Klaus Hansen hatte die Werke geschaffen, und ich war da, weil der 1948 geborene Klaus Hansen MSV-Fan ist. So kam es zum „Zebratwist im Kunstsalon“. Dieser Klaus Hansen hat für 11 Freunde ein paar Erinnerungen aufgeschrieben, vornehmlich an den Fußball seiner Jugend in den 1960er Jahren. Erinnerungen, wie sie auch im Fangedächtnis des MSV Duisburg stehen könnten. Nehmt seine Worte als Anregung, setzt euch hin und schreibt eine Erinnerung an den MSV Duisburg auf. Schreibt, wie es euch gefällt. Es geht um die Persönlichkeit in eurer Stimme. Erzählt eure Geschichten der Welt, auf dass sie nicht vergessen werden.

Advertisements

0 Responses to “Misslungene Reliquienerschleichung nach der Meniskus-OP in den 1960ern”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: