Kleine Presseschau als Vorprogramm zum Spiel gegen Wacker Burghausen

Ich vertreibe mir gerade die Zeit  bis zum Anstoß. Lese hier und dort, und dachte, vielleicht seid ihr dem einen oder anderen noch nicht begegnet. Deshalb mache ich mal ne Presseschau. Zur Zeit der Fanaktionen haben viele von euch die regelmäßige Sammlung von Bewegtbildern als Angebot genutzt. Mir gefällt diese gebündelte Info weiterhin gut, und ich werde in den nächsten Wochen mal ausprobieren, wieviel Arbeit so eine Presseschau macht. Ich denke da weniger an die etablierten Medien, die ihr ohnehin verfolgt als an all die Fanktivitäten, die es im Netz gibt. Mal sehen. Heute aber erstmal der MSV in der Presse von regional bis Übersee.

Und natürlich nur als Vorprogramm bis zum Livestream-Start des Spiels ab 14 Uhr bei  Blickpunkt Sport vom Bayerischen Rundfunk.

Die Medien vor Ort in Duisburg kennt ihr selbst. Der Funke-Konzern Oberbayerns ist die OVB-Holding, die zusammen mit dem Oberbayerischen Volksblatt verschiedene Regionalzeitungen unter einem Dach versammelt. Sehr viel anders als in Duisburg sieht der Vorbericht zum Spiel allerdings nicht aus. Titel ausgenommen, in dem nicht Carsten Baumann sondern Georgi Donkov zitiert wird.

So kann ich noch auf einige überregionale Artikel zur Lage hinweisen.

Der Vollständigkeit halber nehme ich auch noch jenen lesenswerten Artikel auf, den Richard Leipold  für die Frankfurter Allgemeine Zeitung  über die gegenwärtige Situation beim MSV Duisburg geschrieben hat. Zumindest viele der Facebook-Nutzer unter euch werden ihn schon gelesen haben.

In der Print-Ausgabe von 11 Freunde findet sich diesen Monat eine Chronik des zurück liegenden Geschehens rund um den MSV Duisburg. Online wird diese Chronik von einem reportagehaften Text über einen Ausflug nach Duisburg flankiert.

Während des Lizenzierungsverfahrens waren von Andreas Rettig distanzierende Worte zu dem Wert der Tradition als bewahrenswertes Gut im Fußball zu hören. Nun lobt er in einem Interview mit Reviersport nachträglich die Professionalität bei den Verantwortlichen des MSV Duisburg. Es ist der letzte Teil eines Interviews, in dem es zudem um Dopingkontrollen im Fußball geht.

Wenn die USA nicht beteiligt sind, interessieren sich die Bürger des Landes meist nicht sonderlich dafür, was außerhalb der Grenzen des Landes geschieht. Dennoch hat es der MSV Duisburg auf eine US-amerikanische Sportseite im Internet geschafft. Sports on earth wurde 2012 als Gemeinschaftsprojekt von USA Today und dem Internet-Tochterunternehmen der Major Baseball League gegründet. Der in Heidelberg lebende US- Journalist  Brian Blickenstaff erklärt den Lesern von Sports on Earth, was „all contribute to the definition of a traditionsverein“, und welche Bedeutung das Schicksal des MSV Duisburg für den deutschen Fußball hat.

Genug Lesestoff, um eine Stunde rumzubringen. Und danach: Auf geht’s Zebras! Was brauchen wir mehr als drei Auswechselspieler! Das Spiel beginnt mit einem Unentschieden, und so ein kleines, feines Unentschieden würde mich für diesen Tag sehr zufrieden machen.

Advertisements

0 Responses to “Kleine Presseschau als Vorprogramm zum Spiel gegen Wacker Burghausen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: