Namenlos beim FC Liefering

Der FC Liefering ist in Österreichs Erster Liga  in der letzten Saison mit einem dritten Platz recht erfolgreich angekommen, so dass dort somit zwar ein inoffizielles Farmteam des FC Red Bull Salzburg spielt aber keineswegs eine zweite Mannschaft des Getränkevereins. Der MSV Duisburg hat heute ein Testspiel gegen den Verein ausgetragen. Was ich sehr zu schätzen weiß, weil es mir Einblicke in die einsame Welt des modernen Fußballnomadentums brachte, als ich gerade im Ticker als Spielbericht las, wie der frühe Torreigen in dem mit einer 7:3-Niederlage endenden Spiel auf Lieferings Seite eröffnet wurde:

8. Minute: Der FC Liefering erzielt keine 120 Sekunden später den 1:1-Ausgleich. Der Torschütze, der aus der Entfernung draufhält und die Kugel oben links versenkt, bleibt unbekannt. Auch der Gegner konnte leider nicht sagen, wie die Nummer 39 heißt.

Für die Zukunft mehr Glück, liebe Nummer 39, vielleicht helfen dir ja deine Tore. Auf dass du nie mehr in einem Verein spielen musst, wo sich niemand deinen Namen merkt.

 

 

Advertisements

0 Responses to “Namenlos beim FC Liefering”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: