Der Duisburger Gerd Hennig – Vom Straßenfußballer zum FIFA-Schiedsrichter – Folge 3

Unlängst habe ich begonnen, die Erinnerungen von FIFA-Schiedsrichter Gerd Hennig zu sichten. “Vom Straßenfußballer zum FIFA-Schiedsrichter” hat Gerd Hennig seine Erinnerungen genannt. Ein großer Packen Papier liegt nun bei mir zu Hause – Handschriftliches und Ausdrucke. Nur nach und nach werde ich diese Erinnerungen bearbeiten können und hier in loser Folge veröffentlichen. Heute – Eine Anekdote, in der Wirken und Persönlichkeit von Rudi Assauer eine wichtige Rolles spielen. Im Manuskript findet sich keine Datierung.

Vom Straßenfußballer zum FIFA-Schiedsrichter – Folge 3
Von Gerd Hennig

Unschön war auch eine Begebenheit beim Spiel Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt im Bremer Weserstadion. Beim Abgang zur Halbzeitpause wurde mir von einem vermutlich Bremer Zuschauer ein voller großer Plastikbecher Bier über den Kopf geschüttet. Ich war am ganzen Oberkörper kletschnass. Unmittelbar danach erschien der damalige Bremer Manager Rudi Assauer in unserer Schiedsrichter-Kabine und fragte, ob „etwas passiert“ sei. Meine Teamgefährten wiesen auf mich, da ich gerade damit beschäftigt war,  meine Haare zu trocknen und mein von Bier triefendes Schiedsrichter-Hemd. Er fragte lapidar: „Sonst nichts?“ und verschwand wieder ohne ein Wort des Bedauerns. Das veranlasste mich, diesen Vorfall ordnungsgemäß in einem Sonderbericht dem DFB zu melden. Der Verein wurde dann um eine schriftliche Stellungnahme gebeten. Der damalige Werder-Geschäftsführer Barkhuisen stellte nach angeblicher Befragung Assauers fest, dieser sei überhaupt nicht in der Kabine gewesen. Das entspricht einer ungeheuren Lüge. Ich bin in der Lage den Sachverhalt so genau zu schildern, weil ich sowohl vom Brief des DFB als auch vom Brief des Werder-Geschäftsführers Kopien erhielt.

Advertisements

0 Responses to “Der Duisburger Gerd Hennig – Vom Straßenfußballer zum FIFA-Schiedsrichter – Folge 3”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: