Heimatlied – Sektion Ruhrstadt – Folge 19: Erwin Weiss – Ährwin

In einer zu erzählenden Geschichte des Heimatlieds – Sektion Ruhrgebiet, erhielte Erwin Weiss, unter uns Heimatliedkennern auch „Ährwin“ genannt, ein großes Kapitel. Zum einem war er wahrscheinlich der erste Sänger, mit dem von einer Plattenfirma das Marktsegment Ruhrpott-Schlager besetzt wurde, zum anderen ließe sich genau deshalb mit ihm auch die Entwicklung deutscher Popmusik näher beleuchten. Begann seine regionale Karriere doch in den 1970er Jahren, als deutscher Schlager für fast alle junge Menschen eine Musik zum Weglaufen war. Das Heimatlied – Sektion Ruhrstadt war damals etwas für die Älteren.

In den Schlagern von Erwin Weiß finden sich manchmal auch Spuren Volksmusik, und die Texte zeigten eine rosige, weichgezeichnete Kumpel-Welt des Ruhrgebiets, das Heimatglück des genügsamen, einfachen Pott-Typen. In der Wirklichkeit lagen die großen Demonstrationen gegen die Zechenschließungen gerade ein paar Jahre zurück. Nun machten die Zechen ohne lauten begleitenden Protest ihre Tore zu. Erst die Schließung der Stahlwerke brachte die Menschen wieder auf die Straßen.

Im Grunde sind alle Schlager von Erwin Weiß Heimatlieder der Sektion Ruhrstadt. Eine Auswahl kann es hier nur sein. Dat muss doch auch ma‘ sein  ist der 1970er-Jahre-Schlager in der Pott-Variante und besingt eher eine Art Lebensmotto für den Pott-Menschen

Das Ruhrgebiet selbst wird in anderen Liedern als idealer Lebensort besungen.

Bei uns anne Ruhr

Ich bau mich mein Häusken nur anne Ruhr

Zudem wird Erwin Weiß  heute meist auch mit dem Liedgut vom FC Schalke 04 in Verbindung gebracht. Anscheinend war er dort zur rechten Zeit am richtigen Ort, so dass dieser Teil seiner Schlagerkarriere mehr in Erinnerung blieb als seine BVB-Vergangenheit zu Beginn seiner Karriere.  „Wir halten fest und treu zusammen“ hat in den 1970er Jahren so dicke Wurzeln in noch weiter zurückliegenden Zeiten, dass die Gegenwartspflanze BVB-Vereinslied diesen Wurzeln gegenüber kaum auffällt. Zumindest habe ich ständig Schwarz-Weiß-Bilder im Kopf, wenn ich das höre.

Ein paar Jahre später ist moderner Schlager-Lack übers Fußballied drübergepinselt worden. Die Vereinsfarben sind nun blau-weiß, und anscheinend ist Erwin Weiß beim FC Schalke 04 erfolgreicher gewesen als bei den Schwarz-Gelben. Es blieb nicht nur bei einem Lied.

Schalke, Schalke

Schalke 04, Liebe in Revier

Ist dieser Wechsel der Vereinsliebe eigentlich in Schalker und BVB-Fankreisen irgendwann mal Thema gewesen, diese doppelte emotionale Bindung des Erwin Weiß? Hat er sich dazu mal geäußert? Wäre interessant zu wissen.

Hinweise auf weitere online zu findende Ruhrstadt-Lieder nehme ich gern entgegen. Helft mit die Sammlung wachsen zu lassen.

Mit einem Klick weiter findet ihr Heimatlied – Sektion Ruhrstadt – Alle Folgen

Advertisements

0 Responses to “Heimatlied – Sektion Ruhrstadt – Folge 19: Erwin Weiss – Ährwin”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: