Geschah das etwa auch in dieser Saison?

Die Saison mündet in die Vorfreude auf ein Endspiel um Platz 2 in der Dritten Liga. Der eine malt sich schon aus, wie er einen Sieg genießen würde. Der andere spürt nur die Aufregung vor dem Spiel. Und wieder ein anderer weiß nicht, wie er die Zeit bis zum Anpfiff morgen um 13.30 Uhr rumbringen soll. Vergessen ist jeder Zweifel in dieser Saison. Lese ich manchen meiner Sätze aus dem letzten Jahr nach kann ich kaum glauben, dass ich damit etwas beschreibe, was in derselben Saison dieses Endspiels um Platz 2 stattgefunden hat.

Wenn ich genauer nachdenke, kann ich mich natürlich erinnern, aber Freude und Begeisterung über die Siege der letzten Wochen haben die Enttäuschungen dieser Saison vollkommen ins Dunkel gestellt. Vor dem letzten Spiel der Hinrunde gegen den SV Wehen Wiesbaden habe ich zum Beispiel in einem Interview mit dem Wiesbadener  Stehblog etwas gesagt, was mir erst zeigt, Kingsley Onuegbu muss 2014 oft nicht gut gespielt haben. War da was? In wieviel Spielen stand er nicht mehr in der Anfangsformation? Mutig sagte ich: „Tatsächlich glaube ich nicht, dass Onuegbu so bald wieder regelmäßig spielt. Kevin Scheidhauer hat ihn erst einmal verdrängt.“ Meine Hoffnung auf den Aufstieg stärkte ich in diesen durchwachsenen Wintertagen mit Statistiken zur Hinrundenplatzierung der späteren Aufstiegsvereine. Alleine die Leistung der Mannschaft langte zur Zuversicht nicht.

Man muss sich auch noch einmal  an die Pfiffe nach der ersten Halbzeit – in welchem Heimspiel noch einmal? – erinnern.  Um von dieser Saison einen genauen Eindruck zu erhalten, wäre es auch gut, sich die Stimmungsschwankungen unter uns Anhängern genau anzusehen. Es gehört nämlich mit zu den sehr guten Leistungen dieser Saison, wie Ivo Grlic mit der Stimmung unter den Anhängern umgegangen ist. Zur rechten Zeit trat er mit Interviews und Stellungnahmen an die Öffentlichkeit, um den Druck auf Trainer und Mannschaft zu kanalisieren.

Wir müssen uns nur einmal daran erinnern, dass in der letzten Saison von den Vereinsverantwortlichen auf der Verwaltungsseite die Losung ausgegeben war: Diese erste Saison in der 3. Liga brauchen wir zu Konsolidierung. In der nächsten Saison zielen wir auf den Aufstieg. Das wurde schnell zu der Aussage, wir werden aufsteigen müssen. Nun kam mit Gino Lettieri ein neuer Trainer, und diese Botschaft hat entschärft werden müssen. Das geschah recht unauffällig und elegant.

Ivo Grlic und Gino Lettieri haben das Ziel Aufstieg nicht abgestritten. Sie haben es aber zunächst nicht in den Vordergrund gerückt. Im Zusammenspiel beider konnte Gino Lettieri zu Beginn der Saison sogar ganz zurückhaltend sein. Er konnte darüber nicht sprechen wollen. Danach blieb das Thema Aufstieg auf Seiten der beiden sportlich Verantwortlichen lange Zeit recht vage. Gleichzeitig kam auf der Jahreshauptversammlung von Seiten der Verwaltung die Losung, die Mannschaft muss noch nicht aufsteigen, doch in der nächsten Saison würde es schwieriger, die gegenwärtige Unternehmensstruktur des MSV Duisburg aufrecht zu erhalten. Aus dem unbedingten Zwang zum Aufstieg in dieser Saison wurde ein weicheres „Es-wäre-besser-wenn“. Wir sehen daran, wie genau in dieser Saison die Mosaikstücke zusammenpassten, wie wichtig es war, dass auf Vereinsseite immer wieder dasselbe kommuniziert wurde und dabei unterschiedliche Gewichtungen der Wirklichkeit vorgenommen werden konnten. Dieser Umgang mit der öffentlichen Stimmung war sehr gelungen. Der Druck auf die Mannschaft konnte reguliert werden, ohne den Ernst der Lage zu beschönigen.

Gelingen konnte das letztlich nur, weil die Mannschaft den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen gehalten hat. Auf Niederlagen folgten Siege. Gino Lettieri hat dieses unbeirrte Zurückkommen im Vorbericht als eine Stärke der Mannschaft hervorgehoben. Hoffen wir darauf, dass diese Stärke für den Rest der Saison gar nicht mehr gezeigt werden muss und dass Enttäuschungen tatsächlich nur Vergangenheit bleiben.

Advertisements

0 Responses to “Geschah das etwa auch in dieser Saison?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: