Sprach- und bald auch hoffentlich Trainergott Ilia Gruev

Ab Minute 1.36 sagt Ilia Gruev diesen Satz im Vorbericht zum Spiel des MSV Duisburg gegen den SV Sandhausen. In diesem einen Satz liegt alles. Notwendigkeit und Zuversicht. Mehr muss man über dieses Spiel am Sonntag nicht wissen.

Das heißt für uns: Punkte sind goldwichtig

Goldwichtig! Ilia Gruev hat mir und euch ein neues Wort geschenkt, das mich seit gestern begeistert. Goldwichtig. Wie elegant löst sich der Druck des Notwendigen, indem das Goldrichtige in dem Wort als Grundstimmung mitschwingt. Goldrichtig, so heißt es als Urteil meist nur im Nachhinein. Dann hat alles gestimmt. Besser hätte es nicht sein können.

Zlatko Janjic erzählt – ebenfalls im Vorbericht- , wie Ilia Gruev positiv auf die Mannschaft einwirkte und sich um die Psyche der einzelnen kümmerte. Keine Frage, das war und ist goldwichtig. Unser Trainer: Ilia…. Und alle: Gruev… Sprachgott. Und hoffentlich rufen wir bald auch: Trainergott.

 

 

Und noch eins: Letzte Woche hat Wolfgang Brück von der Rhein-Neckar-Zeitung den Kollegen Koss nach der Stimmung in Duisburg und der Haltung der MSV-Anhänger zum SV Sandhausen gefragt. Die Schlagzeile zum Interview ist aber dann doch dem Lokalstolz geschuldet. Ich dementiere sofort im Namen vom Kollegen Koss, dass er das in diesem umfassenden Sinn gesagt hat. Aber lest selbst mit einem Klick.

2015-11-28_rhein-neckar

Advertisements

0 Responses to “Sprach- und bald auch hoffentlich Trainergott Ilia Gruev”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: