Gastbeitrag: Nicki Beaujean über die Reise zum TanZebra FC und zur Planet of Hope Org – Tag 19

Ihr erinnert euch an das Reisetagebuch von Nicki und Vivi? Nach 10 Tagen in Tansania haben Nicki und Vivi eine Woche auf Sansibar verbracht. Ein Kurzurlaub. Nun schauen sie vor ihrem Rückflung noch einmal beim Planet of Hope und den TanZebras vorbei. Wer sich nicht mehr erinnert, hier noch einmal meine kurze Einleitung zu dem Reisetagebuch:

Vor dem  Heimspiel gegen Freiburg hatte ich mit dem Zebraherdenmitglied Nicki Beaujean über ihre kommende Reise nach Tansania gesprochen. Dort besucht sie in diesen Tagen zusammen mit ihrer Tochter Vivi ein Projekt, das die Zebraherde seit April letzten Jahres unterstützt. In aller Kürze: Eine Straßenfußball-Mannschaft in Dar es Saalam wurde mit Trikot-Sätzen und  „One-World-Fußbällen“  ausgestattet. Seit Juli 2015 gibt es nun einen eingetragenen Verein, der unter dem Namen „TanZebras FC“ am Spielbetrieb teilnimmt. Der Verein wächst mit weiterer Unterstützung auch des MSV Duisburg und seiner Anhänger. Zudem wurde bald das Waisenhaus der Planet of Hope Organization unterstützt. Ohne die Hilfe der Zebraherde wäre zum Beispiel ein Zaun um das Gelände nicht fertig gestellt worden. Nun bleibt das selbst angebaute Gemüse und Obst vor Wildfraß und Diebstahl geschützt. Wer die Geschichte im Detail kennenlernen möchte, lese auf der Seite der Zebraherde den kurzen Abriss über die letzten anderhalb Jahre Engagement von Anhängern des MSV weiter oder verfolge im MSVPortal die Entwicklung des Ganzen gleichsam in Echtzeit noch einmal nach.

Diese erklärenden Vorworte sind nötig, weil ich mich freue, Nicky Beaujean als Gastautorin im Zebrastreifenblog begrüßen zu können. Ihre Tagebuch-Einträge über den Aufenthalt in Dar es Salaam stehen auch hier nun online. Ihre Erfahrungen in Tansania zeigen erneut, dass Fußball mehr sein kann als nur der Sport.

 

Nicki Beaujean und Vivi – Tag 19, 28. November 2015

„Wir besuchen unsere Ziegen“

Im Waisenhaus begrüßten uns am Wegrand schon unsere Ziegen, die dort zum grasen angebunden waren. Drinnen gab es erstmal ein grosses HALLO, und wir hatten das Gefuehl das man uns schon ein wenig vermisst hat. Danach ging es auf Fotosafari. Nichts und niemand war heute vor uns sicher.

Großes Gelächter gab es bei der Zuordnung der Namen. Wir können vermelden: Walter ist der Ziegenbock. Roland ist die Ziege, die meisten meckert und zu allem das letzte Wort haben muss. Rudi ist ein echtes Model. Rudi ist am zutraulichsten und hat beim Fotografieren die beste Figur gemacht, und Peter …….. na, der ist halt einfach da. Es ist ein schön zu sehen, wie sich die größeren Kinder um die Ziegen kuemmern, Wasser zu ihnen bringen und schauen, dass es ihnen gut geht. Danach wurde ein Tüschild für den Stall angefertigt damit auch jeder lesen kann, wer da wohnt.

Auch heute gab es wieder leckeres Essen, gekocht mit dem selbst angebautem Gemüse. Wenn man das weiß ist es ein besonderes Gefühl und man weiß, was man auf dem Teller hat, ganz anders wertzuschätzen. Wie Ihr seht haben auch wir hier jede Menge gelernt.

Nachdem wir versprochen haben morgen nochmal vorbei zu schauen, ging es weiter zu den grossen TanZebras, die heute Training hatten und ihre neuen Trikots bekommen sollten.

Sie spielten sowas wie „Schweinchen in der Mitte“. Alle standen im Kreis und einer war in der Mitte. Der in der Mitte musste versuchen den Ball zu bekommen, wenn er ihn bekam musste der jenige der geschossen hatte in die Mitte. Wir wurden integriert und spielten ca. 20 Minuten mit. Am Anfang waren sie noch freundlich, doch dann mussten auch wir mal in die Mitte. Es hat sehr viel Spass gemacht.

Dann machten wir die Trikotuebergabe und machten viele Fotos. Wir stellten fest, dass die Trikots ziemlich groß sind und der Kleinste es fast als Kleid tragen kann.

Fazit von heute:
– Roland ist eine Meckerziege
– Viele glückliche Kinder
– jede Menge Emotionen

 

 

Damit endet das Reisetagebuch von Nicki und Vivi. Beide sind inzwischen wieder zurück in Deutschland.

 

Advertisements

0 Responses to “Gastbeitrag: Nicki Beaujean über die Reise zum TanZebra FC und zur Planet of Hope Org – Tag 19”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: