Der Höhepunkt des Straßenkarnevals

Nicht oft findet der Höhepunkt des rheinischen Straßenkarnevals in Ostwestfalen statt. Ganz zu schweigen davon, dass der bedeutsamste Umzug des Tages nicht stur einem vorgeplanten Straßenverlauf folgt, sondern als frei gestaltete Sternfahrt zu einem Rasenplatz in Bielefeld durchgeführt wird. Wir werden uns schließlich vor allem an einer Ecke dieses Grüns aufstellen und nicht auf Kamelle sondern auf Tore von der richtigen Mannschaft hoffen.

Endlich ist der Schwebezustand der Winterpause zu Ende. Endlich wird sich zeigen, ob wir zurecht das Spiel gegen den VfL Bochum vergessen haben. Endlich wird sich zeigen, ob die von allen Trainern gebrauchte Floskel, jeder könne in dieser Zweiten Liga jeden schlagen vom MSV Duisburg öfter als bislang in der Wirklichkeit umgesetzt wird.

Als beliebtes Psychospielchen zu Karneval gibt es ja in den Magazinen der Tageszeitungen oft die Rubrik, was verrät dein  Karnevalskostüm über deine verdeckten Wesenszüge. Ich weiß nicht genau, mit welchen zusätzlichen Accessoires sich ein Fußballspieler seinen Spieldress in ein Siegerkostüm verwandeln kann. Vielleicht die ein oder andere Naht sprengen, als ob die jubelnden Mitspieler schon an einem herumgerissen haben? Ein bisschen Rasengrün vor dem Anpfiff hier einreiben, ein bisschen Erde dort? Und noch einen dünnen Fanschal mit aufs Spielfeld nehmen, als hätte ein siegestrunkener Anhänger des MSV bereits mit seinem Lieblingsspieler am Zaun abgeklatscht? So was in der Art könnte vielleicht helfen, und dann auf die rückwirkende Kraft der Küchenspsychologie hoffen?

Liebe Spieler des MSV, zeigt heute euren wahren Wesenskern. Verkleidet euch als Sieger und steht dazu. Ihr werdet sehen, es ist wunderbar, ein Sieger zu sein. Auch im Alltag, ohne Karneval ist das Sieger-Sein nichts, für das man sich schämen muss. Ihr müsst ihn nur finden diesen euren Wesenskern. Dann kann aus eurer heutigen Verkleidung das werden, was ihr für den Rest der Saison normalerweise anzieht.

25 Punkte wollt ihr noch erreichen. Je mehr Spiele gewonnen werden, desto besser. Das ist banal. Nicht banal ist aber der erinnernde HInweis, je mehr Spiele gewonnen werden, desto mehr Niederlagen kann sich die Mannschaft leisten. Das klingt paradox, aber wir alle wissen, das ist die Konsequenz der 3-Punkte-Regel. So gelängen die 25 Punkte mit 8 Siegen und einem Unentschieden bei 6 Niederlagen. Bei nur zwei Siegen weniger müssten schon 7 Unentschieden her, und die Mannschaft könnte sich nur noch zwei Niederlagen erlauben.

Aber wir wollen nur von Spiel zu Spiel denken, natürlich nur auf uns schauen und dazu die anderen Ergebnisse des Spieltags komplett vergessen. Das gehört auch noch zur Verkleidung, die Fußballmuffeligkeit bis zum heutigen Tag. Denn wir wissen alle, was es normalerweise bedeutet, wenn die Ergebnisse des Spieltags unsere Hoffnungen auf die Fußballwunder beim MSV befeuern. Vergesst also alles, was ihr von Freitag bis Sonntag aus der 2. Liga gehört und gesehen habt. Volle Konzentration auf den Höhepunkt des Straßenkarnevals in Ostwestfalen. Und wenn sich die Bielefelder vielleicht schon mal ins Niederlagenkostüm schmeißen könnten? Andere Mannschaften, die das übernehmen würden, sehe ich gerade nicht für den heutigen Abend.

Advertisements

0 Responses to “Der Höhepunkt des Straßenkarnevals”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: