Wohnen daheim für Werner Lotz

Wer die Dokumentation über die Meidericher Vizemeister gesehen hat, wird sich nicht nur über die Erinnerung an eine große Zeit des MSV gefreut haben. Jeder hatte auch großen Spaß an Witz und Komik beim Erzählen von „Hennes“ Sabath und Werner „Lölle“ Lotz. Der Schalk in den Augen von Werner Lotz kündigte die nächste Pointe an.

Nun war Werner Lotz schon zur Premiere vor zwei Jahren gesundheitlich sehr angeschlagen. Auch sein Sohn Ulrich war schwer erkrankt. Zusammen mit der Familie wohnen beide in einem Haus, das für die von den Krankheiten verursachten Behinderungen nicht mehr geeignet ist. Damit für die Familie ein „Wohnen daheim“ möglich bleibt, hat Nathalie Lotz, die Enkelin von Werner Lotz, ein Crowdfunding gestartet.

Der MSV Duisburg unterstützt diese Aktion mit einem eigenen Aufruf.  Im MSVPortal gibt es einen Aufruf und einen eigenen Thread zum Thema. Weiterer Austausch ist dort möglich.

Alle Informationen zur Situation der Familie und zum Crowdfunding selbst gibt es mit einem Klick zu leetchi.com.

 

 

 

 

 

Advertisements

0 Responses to “Wohnen daheim für Werner Lotz”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: