Halbzeitpausengespräch: Moderne Fotografie – Nachteile der Speicherkarte neben den Vorteilen der Intimbehaarung

Ruft an. Macht mit. Habt endlich mal ein großes Publikum, wenn ihr was meint. Call-In-Sendungen im Radio sind Wundertüten, und machmal bringen sie mich zum Lachen. Als ich Mittwoch von Köln nach Duisburg unterwegs war, blieb ich beim Sender-Zappen für einige Zeit bei WDR5 hängen. „Wie fotografieren Sie im digitalen Zeitalter“ hieß die von Randi Crott moderierte Sendung, – hier insgesamt online gestellt.

Die Stimmung war gerade kulturkritisch bedeutsam. Der Experte im Studio merkte an, die vielen Fotos heutzutage sehe sich jeder, wenn überhaupt, nur noch einzeln an. Erlebnisse würden als Erinnerung nicht mehr geteilt, wie es noch mit Abzügen zu analogen Zeiten geschah. Ein Anrufer stellte die Frage in den Raum, wieso Fotokünstler Facebook ihre Fotos überliessen, indem sie sie Fotos zu Werbezwecken dort hochladen würden? Die Widersprüche eines ganz normalen Sozialen-Netzwerk-Lebens standen im Raum.

Aber dann meldete sich Herr Schmied aus Euskirchen und brachte das Gespräch auf für ihn grundsätzliche Vorteile und Nachteile der Digitalfotografie.

Moderatorin: Wie fotografieren Sie?

Anrufer: Ich fotografiere im Prinzip zu jeder Möglichkeit. Was ich auf jeden Fall besser finde, sage ich mal, beziehungsweise was ich schlechter finde, sind zum Beispiel die Sachen mit den Speicherkarten…öhm…die haben ja so ne begrenzte Lebensdauer. Mir ist schon öfter vorgekommen…das soll man gar nicht meinen, dass das mal passiert…dass Bilder da drauf waren und ja, dass die Speicherkarte einfach die Lebensdauer erreicht hat und man hat die dann einfach nicht mehr darunter oder dadrauf bekommen.

Moderatorin: Von welchen Apparaten sprechen Sie? Mit welchen Apparaten fotografieren Sie denn meistens?

Anrufer: Also, ganz normale Digitalkamera mit ner Speicherkarte drinne, halt, und ehm…ja, was auf jeden Fall besser geworden ist, ist zum Beispiel in der Aktfotografie, halt, weniger Intimbehaarung…halt, nee.

Experte: Ehm, bitte? Das…ehm…

Anrufer:  Das wäre, sach ich mal, was sich nochmal so verbessert hat.

Experte: Das ist jetzt Geschmackssache, aber ok. Ich weiß jetzt nicht, was ich dazu sagen soll

Anrufer: Ich sach mal so, da sieht man dann halt einfach mehr, halt.

Experte: Ok, jaja, gut, das…von der Speicherkarte zur Intimbehaarung

Moderatorin: Ja. Bleiben wir mal bei der…

Anrufer: Nein, nein, ich meine grundsätzlich…grundsätzlich bei der Fotografie…

Moderatorin:... Speicher…

Anrufer: …nein, nein. das sind eben zwei verschiedene Sachen halt. Einmal was schlechter geworden ist..halt eben… dass wenn man Sachen auf der Speicherkarte hat,  dass das unterwegs verschütt gehen kann, weil man das nicht mehr abrufen kann. Was sich jetzt, sach ich mal, positiv entwickelt hat in der Fotografie heutzutage eben, durch die Intimbehaarung eben, dass man dann mehr sieht, halt.

Ein wenig kitzelt der Zweifel, ob Herr Schmied aus Euskirchen tatsächlich ein Herr Schmied aus Euskirchen war. Wenn nicht, war der verdammt gut simuliert. Ich habe jedenfalls lange noch gelacht. Ab Minute 25’20‘‚ auf dem oben verlinkten Beitrag.

Advertisements

0 Responses to “Halbzeitpausengespräch: Moderne Fotografie – Nachteile der Speicherkarte neben den Vorteilen der Intimbehaarung”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: