Fundstück – Freud schreibt beim MSV-HFC-Liveticker mit

Ausreichende Worte zum Spiel vom Samstag hat es hier ja schon gestern gegeben. Ein Twitter-Fundstück habe ich aber noch für euch:  Nach der ersten Halbzeit drängte den Twitterern des MSV bei ihrer Hoffnung auf den weiteren Erfolg im Spiel die realistische Einschätzung der Mannschaftsleistung in der ersten Halbzeit dazwischen. Freud lässt grüßen.

2016-11-06_msv_halle_freudGegen Frankfurt aber ist der Kopf wieder frei – bei den Spielern wohlgemerkt. Auf geht’s.

Advertisements

0 Responses to “Fundstück – Freud schreibt beim MSV-HFC-Liveticker mit”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: