Heimatlied – Sektion Ruhrstadt – Folge 33: Verlorene Jungs mit Ruhrgebiet

Schlager, Hiphop und Punk sind drei stark sprundelnde Quellen des Heimatlieds – Sektion Ruhrstadt. Beim Punk sprudelt es sogar so stark, dass ein stilistisches Quellfeld sich zum Quellbach sammelt. Verlorene Jungs starteten nämlich im Untersegment Oi!-Punk Mitte der 1990er Jahre. Liest man auf den Online-Fachseiten des Punks ein wenig herum, muss die Band die engen Szene-Grenzen hinter sich gelassen haben. Zwar spielt die Band immer noch Punk, doch mit mehr stilistischen Einflüssen. Der letzte von mir gefundene, veröffentlichte Text zur Band stammt aus dem Jahr 2015 auf der Seite Ugly Punk, der als CD-Besprechung beginnt und später überraschend, weil nicht durch Frage-Antwortung-Kennzeichnung ersichtlich in ein Interview übergeht.

In Ruhrgebiet besingt die Band die Folgen der verschwundenen Industriearbeit. Im einst stolzen Landstrich stehen heute Fabriken und Zechen leer. Die Hoffnung ist nicht groß. Es muss endlich was passieren. Ein klassischer Dreisprung des Heimatlieds – Sektion Ruhrstadt.

 

 

Hinweise auf weitere online zu findende Ruhrstadt-Lieder nehme ich gern entgegen. Helft mit die Sammlung wachsen zu lassen.

Mit einem Klick weiter findet ihr Heimatlied – Sektion Ruhrstadt – Alle Folgen

Advertisements

0 Responses to “Heimatlied – Sektion Ruhrstadt – Folge 33: Verlorene Jungs mit Ruhrgebiet”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: