Rolf Schafstall – Geboren 22. Februar 1937, gestorben 30. Januar 2018

In diesen Räumen schreibt Kees Jaratz. Diesen Namen gibt es, weil die 1970er Jahre für den MSV und mich von besonderer Bedeutung waren. In diesem Namen konzentrieren sich Geist und Erfolg dieser Zeit, der viele anderen Namen ungenannt lässt. Doch ohne Rolf Schafstall etwa hätte ich diesen Namen nicht erfinden können. Denn Rolf Schafstall trainierte den MSV in jener Saison 1978/79, als es die Zebras im UEFA-Pokal bis ins Halbfinale schafften. Nun ist Rolf Schafstall im Alter von 80 Jahren gestorben.

Er wuchs in Neumühl auf, und die Daten seiner Fußballer- und Trainerkarriere werden jetzt überall genannt. Seine fußballerische Heimat war Hamborn 07, und natürlich kommt in Duisburg der Mai 1963 zur Sprache, und damit jenes im Oberligaspiel von Hamborn 07 gegen den MSV gepfiffene Foul, von dem Rolf Schafstall sein Leben lang sagte, es sei kein Foul gewesen. Den Freistoß nach diesem Schafstall-Foul oder -Nichtfoul verwandelte Peter Danzberg zum 2:1, mit dem das Spiel endete. Im Grunde war es ein Foul mit Weitsicht. Denn ohne Foul kein Tor. Ohne Tor keine Qualifikation zur Bundesliga. Ohne Bundesliga keine UEFA-Cup-Teilnahme. Ohne UEFA-Cup kein Trainer mit einer international erfolgreichen Mannschaft.

Rolf Schafstalls knorriger Art begegnet man im Ruhrgebiet häufiger. Vielleicht wird er deshalb auch von der Region so vereinnahmt, obwohl er als Trainer sehr viel öfter auch außerhalb der Region gearbeitet hat. In Bochum aber erlebte er seine längste Zeit in einem Stück als Trainer. Auch wenn in den Bewegtbildern unten keiner von Schafstalls Pottvereinen seinen Auftritt hat, nehme ich das Spiel von Bayer Uerdingen gegen den VfB Stuttgart, um an Rolf Schafstall zu erinnern. Denn Rolf Schafstall wird durch diese wenigen Minuten in seiner Persönlichkeit sehr greifbar. Nichts anderes soll Gedenken sein: Sich an einen Mensch in seinem Wesen erinnern.

Advertisements

2 Responses to “Rolf Schafstall – Geboren 22. Februar 1937, gestorben 30. Januar 2018”


  1. 1 Frank M. 1. Februar 2018 um 11:12

    Ich tippe mal „Kees Jaratz“ kommt von Kees Breekmann, Kurt Jara und Ennatz Dietz 😉

    Gefällt 2 Personen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: