Hurra, die Jubiläumswochen – Zehn Jahre Zebrastreifenblog

Heute morgen habe ich kurz überlegt, ob ich in Anzug, Traditionstrikot mit Kragen und Krawatte an den Schreibtisch gehe. Der Kollege Koss hat mir gestern sogar eine Flasche Sekt kalt gestellt. Zum Öffnen ist es allerdings noch ein wenig früh. Das mache ich zusammen mit Herrn Koss und dem Stig später. Es gibt was zu feiern.

Vor zehn Jahren standen die ersten Worte im Zebrastreifenblog online. „Hallo Welt“ hieß die formelhafte Wendung, die WordPress als Standardpremierentext zur Verfügung stellte. Für mein „Hallo Welt“ hielt ich Worte aus der Fußballwelt für angemessener.

 

Wenn ich auch Worte aus der Fußballwelt nutzte, so waren Herr Koss und ich uns damals einig, im Zebrastreifenblog müsste es um mehr als reine Sportberichterstattung gehen. Fußballjournalismus gab es schon satt und genug. Heute sind unzählige Online-Medien dazu gekommen. Das Schreiben hier sollte also immer auch über den Sport hinaus führen, und es sollte um den eigenen Spaß auch am Wort gehen. Ich wollte und will über das Ruhrgebiet schreiben, über Duisburg und über Kultur. So sind seitdem 1919 Beiträge entstanden.

Auch wenn ich als Anhänger des MSV in Teilen gerne eine andere Geschichte mit meinem Verein erlebt hätte als die in diesen zehn Jahren, so war sie für mich als Wortwerker ergiebig. Der Zwangsabstieg war ein Drama mit einem Happy End. Journalistische Neugier konnte ich befriedigen, indem ich Hintergründe erhellte. Immer wieder ging es um mehr als den eigentlichen Sport. So entstand aus der Arbeit im Zebrastreifenblog mit Hilfe von Anhängern des MSV auch „Mehr als Fußball“, das Buch über den Zwangsabstieg 2013, die Rettung des MSV und die Zeit bis zum ersten Wiederaufsteig.

Seit einiger Zeit habe ich hohe Zugriffszahlen aus den USA, hinter denen ich eher Robots vermute als tatsächliche Leser. Ein Teil dieser Klicks führt zu alten Texten und manchmal schaue ich sie mir dann wieder an. Mancher dieser Texte ist zeitlos. Vielleicht stelle ich demnächst mal einen Sammelband „Zehn Jahre Zebrastreifenblog“ zusammen. Mal sehen. In den nächsten Tagen blicke ich jedenfalls immer mal wieder zurück und hole einen dieser alten Texte hervor.

Zehn Jahre Zebrastreifenblog heißt auch, noch einmal zu überlegen, wie ich in diesen Räumen hier über die Spiele des MSV weiter schreiben kann. Ich möchte mit meinen Spielberichten, so es irgend geht, ja immer auch über den Sport hinaus ins wirkliche Leben führen. Inzwischen habe ich aber das Gefühl, das meiste schon gesagt zu haben. Meine Fußballlyrik in der letzten Saison war eine Möglichkeit, aus dem Dilemma herauszukommen. Ich weiß, Lyrik ist nicht populär, selbst wenn ich auf Komik abziele, und Lyrik ist vor allen Dingen zeitaufwändiger. Aber der Gedanke ist verführerisch: die Saison in 34 Gedichten. Realistisch ist das nicht, aber hat das jemals die Menschen gehindert? Eines ist jedenfalls sicher, die zehn Jahre im Zebrastreifenblog sind eine Wegmarke. Diese Zahl bedeutet nicht, dass sich etwas gerundet hat. Es geht weiter. Wie das Leben. Wir lesen uns. Wir sehen uns.

Advertisements

11 Responses to “Hurra, die Jubiläumswochen – Zehn Jahre Zebrastreifenblog”


  1. 1 do not mention the war 17. Juli 2018 um 08:41

    Glückwunsch zum Jubiläum und auf weitere 10 Jahre (mindestens!!!).

    Gefällt 1 Person

  2. 3 Hajo Schneider 17. Juli 2018 um 10:23

    Blau Weiße Glückwünsche zum Jubiläum und auf weitere mindestens 19,02 Jahre

    Gefällt 1 Person

  3. 4 schwarzundblau 18. Juli 2018 um 20:38

    Herzlichen Glückwunsch! 10 Jahre sind super und gerade für einen Blog eine riesige Zahl!

    Gefällt 1 Person

  4. 6 Frank Hildebrandt-Waslowski 19. Juli 2018 um 12:32

    Hallo Kees, herzlichen Glückwunsch von meiner Seite. Gerade in der Endphase der letzten Saison, als es doch etwas „holprig“ wurde, musste ich nach den eher mauen Spieltagen, als uns allen wohl etwas die Muffe ging, erstmal im Blog vorbeischauen. Und ja, der Wortwitz und die Wort Akrobatik helfen der „Seele“ des MSV und seiner Fans auf den Grund zu gehen und hatten dann doch beruhigenden Charakter.
    Rock on!
    Frank

    Gefällt 1 Person

  5. 8 jovan 21. Juli 2018 um 14:31

    sommerpausenbedingt lese ich jetzt erst, dass Du es inzwischen also schon zweistellig machst. meinen herzlichsten glückwunsch dazu und viel mehr noch meinen aufrichtigen dank dafür, für geistreiche und hoffnung machende anmerkungen zu unserem Spielverein, seiner sportlichen, vereinspolitischen und wirtschaftlichen daseinsform, wie auch zu seinen nicht immer nur liebenswerten zugeneigten.
    und natürlich darfst Du gerne noch öfter über alles jenseits des spielfeldes schreiben. aber nach mir geht’s selbstverständlich nicht😉
    mach noch mindestens bis zum 200. geburtstag unseres geliebten Spielvereins weiter und hoffentlich auf bald mal wieder in irgendeiner gästekurve (zu hause laufen wir uns ja nie über den weg).
    und jetzt mit anlauf und kopfüber in die hinrunde!!

    Gefällt 1 Person

    • 9 Kees Jaratz 21. Juli 2018 um 14:48

      Sonst vergehen Samstage auf der Bloghinterbühne fast immer ganz gemächlich. Als nun deine Worte hier reinkamen, konnte ich mich in dieser entspannten Atmosphäre umso mehr freuen. Wenn man gute Laune noch besser machen kann, du hast das geschafft. Bedankt, jovan! Aufs Treffen, die Hinrunde und die Energie durch dich für weitere Worte im Blog. 🙂

      Gefällt mir


  1. 1 Jubiläumswochen – Eine Erkenntnis zur Verwandtschaft von MSV- und FC-Hyme vom 26. 2. 2009 | Fakten und Gerüchte aus dem Stadionbus Trackback zu 21. Juli 2018 um 09:49
  2. 2 Die Jubiläumswochen – 22. 9. 2008 – 16. 12. 2008 Im Sturm des Knöchels mit Manesseh Ishiaku | Fakten und Gerüchte aus dem Stadionbus Trackback zu 2. August 2018 um 09:49

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: