Adventskalender meiner kurzen Nebensächlichkeiten – 1. Türchen

Wider besseren Wissens hatte ich in der Saison 1998/99 noch zum Ende der Saison immer die große Hoffnung auf Tore zum Sieg und überraschende Spielaktionen, wenn Erik Bo Andersen eingewechselt wurde. In der Startelf stand er schon längst nicht mehr. Meine Hoffnung ergab sich aus einer Ablösesumme von einer Millionen D-Mark, für die der Däne zu Beginn der Saison vom dänischen Verein Odense BK verpflichtet worden war – sehr viel Geld für den MSV damals. Ich wollte einfach nicht glauben, dass ein Stürmer so viel Geld kostete, kaum das Tor traf und auch sonst nicht gut spielte. Waren sechs Einsätze in der dänische Nationalmannschaft zwei Jahre zuvor nicht auch ein Hinweis, dass Andersen anders spielen könnte? Eine Saison hatte er bei den Glasgow Rangers verbracht. Den Glasgow Rangers! Also hoffte ich weiter bis zum Saisonabschluss. In der Folgesaison ward er nicht mehr gesehen.

0 Antworten to “Adventskalender meiner kurzen Nebensächlichkeiten – 1. Türchen”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT IM BUCHHANDEL
Die berührende, oft komische und tief emotionale Geschichte über ein Leben in Duisburg mit dem MSV

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: