Adventskalender meiner kurzen Nebensächlichkeiten – 6. Türchen

In einem Roman hätte Marcus Wedau nicht ohne weiteres Spieler beim MSV Duisburg werden können. Bedeutungsvolle Namen bedürfen einer inneren Folgerichtigkeit innerhalb der erzählten Wirklichkeit. Leser suchen überall besonderen Sinn. Im richtigen Leben ist so was kein Problem. Der Mittelfeldspieler Marcus Wedau wurde zu Beginn der Saison 1998/1999 verpflichtet. Er blieb bis zum Ende der Saison 2000/2001. Marcus Wedau erzielte im Wedaustadion das erste Tor für den MSV Duisburg im Europapokal der Pokalsieger beim Hinspiel gegen den KRC Genk. Das Spiel endete 1:1-Unentschieden. Genauer gesagt ist er der Torschützenkönig des MSV im Europapokal der Pokalsieger. Was nicht daran liegt, dass der Wettbewerb in jener Saison zum letzten Mal ausgetragen wurde.

Advertisements

0 Responses to “Adventskalender meiner kurzen Nebensächlichkeiten – 6. Türchen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: