Beim ersten Mal da tut´s noch weh…

10. März
FC St. Pauli – Hamburger SV 0:4

16. März
SV Sandhausen – FC St. Pauli 4:0

29. März
FC St. Pauli – MSV Duisburg ?:?

Ich hoffe gerade, dass in St. Pauli morgen kein Hamburger so recht weiß, wie dieses Spiel wieder seinen Verlauf hatte nehmen können. Dann bräuchten die Pauli-Fans Trost, und wer kann ihnen den besser bringen als Hans Albers, der in der Großen Freiheit Nr. 7 eines der ewig gültigen deutschen Trostlieder sang. Ach, was wäre es schön, diesen Refrain als Chorgesang aus der Gästekurve zu hören.

Beim ersten Mal da tut’s noch weh, da glaubt man noch, dass man es nie verwinden kann. Doch mit der Zeit, so peu a peu, gewöhnt man sich daran.

Als kleine Anmerkung zudem: Zwar ist das Lied 1944 entstanden, doch wirkte es trotz der ähnlichen Aussage im Text wie in Zarah Leanders „Davon geht die Welt nicht unter“ nicht als Durchhaltelied der Nazipropaganda. Im Gegenteil, der Film kam nicht in deutsche Kinos. Die im Reeperbahn-Milieu gezeigten Menschen entsprachen nicht dem, was die Nazis als gute Deutsche in die Öffentlichkeit gebracht haben wollten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: