Mit Jupp Schmitz durch die Sommerpause

Soll ich euch denn tatsächlich mit meiner schlechten Laune belästigen? Vielleicht liegt es einfach nur an zu viel Arbeit, und es ist gar nicht der Sport. Aber mir geht gerade dieser Unterhaltungsbetrieb Sport ziemlich auf die Nerven. All diese Begrüßungsclips von neuen Fußballern in irgendwelchen Vereinen, die sich den Regeln dieses Betriebs gemäß authentisch in ihrem Willen zeigen sollen, alles für den neuen Verein zu geben. Und überhaupt, dass dieser neue Verein eine glückliche Fügung im eigenen Leben ist. Natürlich fühlen und glauben das die meisten auch in diesem Moment, weil gerade dieser eine Verein so unglaublich besonders ist mit seinen Fans, so besonders, dass im selben Moment an einem anderen Ort dieser Republik in eine andere Kamera von einem Kollegen fast dieselben Worte gesprochen werden.

Das Geschäft ist so. Die Fans wollen solche Bilder. Alle Vereine machen das, selbst die in Hamburg oder Berlin, die anders sein wollen als die anderen im Geschäft, selbst die drehen solche Clips. Es gibt kein Entkommen aus dem System. Ja, ich bin genervt. Was soll ich machen? Jupp Schmitz ist immer eine gute Adresse in solch einem Fall. Und kommt mir nicht damit, wir haben doch keinen Karneval. Hier geht es um grundsätzliche Haltungen zum Leben.

Werbeanzeigen

0 Responses to “Mit Jupp Schmitz durch die Sommerpause”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: