Favorit vom Aussterben bedroht

Heute Abend stehen beim Spiel des MSV gegen den 1. FC Kaiserslautern am Spielfeldrand zwei Trainer, die auf die Leistung ihrer Mannschaften hoffen und dabei offensichtlich nicht sicher sind. So deutlich sagen das Torsten Lieberknecht und Boris Schommers  auf den Pressekonferenzen vor dem Spiel natürlich nicht. Sie sagen das anders.

Sie machen den Favorit zu einer seltenen Spezies. Womöglich gehört er sogar auf die Liste der bedrohten regionalen Arten in der Pfalz und am Niederrhein. Denn in Kaiserslautern kann Boris Schommers ihn nicht entdecken. Die Mannschaft ist schlecht in die Saison gekommen. Normalerweise würde sich beim Spiel eines Tabellenfünfzehnten gegen einen Tabellenvierten die Frage nach dem Favoriten überhaupt nicht stellen. Doch die Hoffnung der Öffentlichkeit, der Favorit habe in der Pfalz überlebt, ist groß. Die Journalisten auf der Pressekonferenz fragen für ihre Leser, die vom FC Kaiserslautern in der Saison mehr Erfolg erwartet hatten. Und schließlich gab es im letzten Spiel endlich einen Heimsieg. Für Boris Schommers ist die Favoritenfrage aber eine für die Zukunft. Auch in der Pfalz könne irgendwann der Favorit wieder heimisch werden. Ob er bis dahin die bedrohte Art in unzugänglichen Rheinauen überleben sieht, lässt er offen.

Die Kaiserslauterner Journalisten hätten Torsten Lieberknecht fragen sollen. Der wusste überzeugend davon zu erzählen, dass er in Kaiserslautern einen Favoriten am Osthang des Betzenbergs gesehen hat. Er legte mit Kaderwert und Kaderkonstanz sogar eindeutige Belege für das Überleben des Favoriten auf den Tisch. Boris Schommers werden diese Belege wahrscheinlich nicht reichen. Er braucht sicher mehr Beweise. Torsten Lieberknecht ist außerdem anzumerken, dass er den  am Niederrhein heimischen Favoriten in den letzten drei Wochen nicht mehr gesehen hat. Über das Verschwinden scheint er nicht allzu besorgt zu sein. Erfolg kennen wir eben auch ohne Favoriten-Auftrauchen. Wahrscheinlicher wird er allerdings nicht. Deshalb hätte ich nichts dagegen, wenn man so einen Favoriten demnächst auch wieder am Niederrhein sichten kann.

Wer einen Blick in die Pressekonferenzen werfen will, bitte schön:

Und die PK aus Kaiserslautern

0 Responses to “Favorit vom Aussterben bedroht”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: