Ein utopischer Gedanke von Almuth Schult

In der ZEIT vom letzten Donnerstag, dem 17. November, gibt es ein Interview mit der Torhüterin Almuth Schult. Da es für die Rubrik „Schule des Lebens“ geführt wurde, geht es um den Fußball vor allem in seiner Funktion als Teil ihrer biografischen Entwicklung. Doch einmal blitzt der Fußball als ökonomisches System in einem utopischen Gedanken auf, der durch ihre Erfahrungen in den USA beim Angel City FC inspiriert ist. Auch auf eine Art eine Gegenbewegung zur Weltmeisterschaft.

DIE ZEIT, Nr. 47, 17. November 2022

Werbung

0 Antworten to “Ein utopischer Gedanke von Almuth Schult”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




JETZT IM BUCHHANDEL
Die berührende, oft komische und tief emotionale Geschichte über ein Leben in Duisburg mit dem MSV

Und sonst

Statt 14,95 € nur noch 8,90 € Hier bestellen

Oder das und einiges andere mehr mit Klick

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: