Posts Tagged 'Aktion Libero'

Fußball, Homosexualität und die Medien – Eine Podiumsdiskussion als Podcast

»Fußball und Homosexualität – die Rolle der Medien«. So hieß das Thema einer Podiumsdiskussion am letzten Samstag in Köln anlässlich des einjährigen Bestehens der “Aktion Libero”. Dort bündelt sich das Engagement der Sportbloggerwelt gegen Homophobie im Fußball. Die Macher von Fokus Fußball, der Blog- und Presseschau zum Fußballhaben die Podiumsdiskussion dankenswerter Weise mitgeschnitten und als Podcast online gestellt. Das Ganze mit einem Klick weiter hier.

1 Jahr „Aktion Libero“ – Ein Diskussionsabend zu Fußball und Homosexualität

Vor einem Jahr rief eine Gruppe von Sportbloggern die „Aktion Libero“ ins Leben. In der Welt der Sportblogs sollte das Engagement gegen Homophobie, insbesondere in der Welt des Fußballs, einen ständigen publizistischen Ort erhalten. Sportblogger kamen als Unterstützer und Multiplikatoren hinzu.  Seitdem wirkt die „Aktion Libero“ mit daran, die Diskriminierung von Homosexuellen in der Welt des Fußballs zu mindern.

Anlässlich des Jahrestages der Gründung des Netzwerks veranstaltet die „Aktion Libero“ am kommenden Samstag in Köln einen Diskussionsabend.  Über die Rolle der Medien bei dem Thema Fußball und Homosexualität soll dabei geredet werden.

Hier das Ganze noch einmal in kompakter Form

»Fußball und Homosexualität – die Rolle der Medien«.
Samstag, 17. November 2012
Zeit: 19 Uhr
Ort: Musikclub Zum Scheuen Reh,
Hans-Böckler-Platz 2, 50672 Köln

An dem Abend diskutieren: Ronny Blaschke, Journalist und Autor, der in dem Buch „Versteckspieler“ die Geschichte des schwulen Fußballers Marcus Urban erzählt. Andreas Stiene, Gründer und Organisator des Come-Together-Cups in Köln und Mitgründer des schwul-lesbischen FC-Fanclubs »Andersrum Rut-Wiess«.Jan F. Orth, Präsidiumsmitglied und Pressesprecher des Fußballverbands Mittelrhein (FVM), sowie Beisitzer des DFB-Bundesgerichts. Dirk Leibfried, Journalist und Autor, der gemeinsam mit Andreas Erb das Buch „Das Schweigen der Männer. Homosexualität im deutschen Fußball“ geschrieben hat. Die Gesprächsleitung übernimmt der freie Publizist Alex Feuerherdt, der auch bloggt und die »Aktion Libero« mit initiiert hat.

Wer sich auf der Seite von „Aktion Libero“ noch einmal gebündelt mit kurzen Porträts über die Diskussionsteilnehmer informieren möchte, kann das mit einem Klick weiter hier machen.

Aktion Libero

Ein Spiel dauert neunzig Minuten. Zumindest im besten Fall, für schwule Profifußballer dauert das Versteckspiel ein Leben lang: Keiner wagt es, seine Homosexualität offen zu leben. So schön Fußball auch ist – Ressentiments halten sich in seinem Umfeld hartnäckig.

Ein unerträglicher Zustand! Ob jemand schwul  ist, oder rund, oder grün, das darf keine Rolle spielen. Wir alle sollten ein bisschen besser aufpassen – auf unsere Worte, unser Denken, unsere Taten: Die Freiheit jedes Einzelnen ist immer auch die eigene Freiheit.

Wir schreiben in unseren Blogs über Sport, und unsere Haltung ist eindeutig: Wir sind gegen Homophobie. Auch im Fußball.

<

 


JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: