Posts Tagged 'Alter'

Ändert sich denn gar nichts?

Heute wird es hier ganz persönlich. Heute geht es um das Alter, natürlich geht es auch um den MSV Duisburg. Und um Borussia Mönchengladbach. Und um das Alter. Das sagte ich schon. Der ein oder andere wird es wahrscheinlich mitbekommen haben, so jung bin ich nicht mehr. Aber auch noch nicht alt. Eher so mittel- bis endmittelalt. Auf jeden Fall so alt, dass ich beginne, in meinen Texten beim Korrekturgang Nebensätze zu streichen, in denen ich die Argumente für meine Meinung noch einmal mit einer mir immer erst zutiefst überzeugend vorkommenden Anspielung auf eine lang zurück liegende Erfahrung stärken möchte. Damals war nicht alles besser. Aber damals habe ich beim Blick in das Gesicht einer Frau niemals gedacht, irgendwo hast du die schon mal gesehen.

So vieles häuft sich nämlich als Erfahrung an und so vieles geschieht dann als Wiederholung. Selbst in unwahrscheinlichen Momenten. Es war eine  große Zeit des MSV Duisburg. Es war das Ende der 70er Jahre und der MSV Duisburg spielte im UEFA-Pokal. Schon das Erreichen von Platz 6, dem letzten UEFA-Pokalplatz,  am letzten Spieltag der Saison 1977/78 mit einem 1:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 war ein großartiger Erfolg. Das setzte sich im UEFA-Pokal selbst fort. Runde um Runde ging es weiter bis zum Erreichen des Halbfinales. Lech Posen, FC Carl Zeiss Jena, Racing Straßburg, Honved Budapest war die Abfolge der geschlagenen Gegner. Im Halbfinale schließlich traf der MSV Duisburg als Außenseiter auf  Borussia Mönchengladbach. Schon im Heimspiel gab es nur ein 2:2-Unentschieden als Auftakt. Was mich nicht davon abhielt, mir das Rückspiel am Bökelberg ansehen zu wollen. Dumm nur, dass am  Spieltag ebenfalls der Trainingsabend vom Basketball war. Sollte ich das Training bei allem jugendlichen Ehrgeiz ausfallen lassen? Zum Glück stellte sich heraus, auch der Trainer wollte nach Mönchengladbach. Obwohl die Niederlage bald feststand, war es ein gelungener Abend. Von Dribbling, Sprungschuss und Defence-Drills hätte ich heute keine so klare Erinnerung an den Tag.

Bin ich ein wenig weitschweifig geworden? Es sollte doch um dieses Gefühl des Alters gehen, irgendwann wiederholten sich die Dinge. Sogar in unwahrscheinlichen Momenten. Gestern habe ich nämlich die Karten für das Pokalspiel in Mönchengladbach gekauft. Dienstag ist aber inzwischen ein Basketballtag für mich. Noch immer spiele ich dieses Spiel, allerdings ohne jugendlichen Ehrgeiz und Trainer, der mir ein schlechtes Gewissen machen  könnte. Wiederholt sich da nun etwas? Ich lasse Basketball Basketball sein und sehe mir den MSV in Mönchengladbach bei einem Pokalspiel an. Der MSV ist außerdem Außenseiter. Sieht man genauer hin, stimmt das natürlich mit dem Alter und den sich wiederholenden Erfahrungen nicht so ganz. Vielleicht erkennen wir mit dem Alter Grundformen einer Erfahrung eher. Aber im Gesicht der Frau, die dich an eine andere erinnert, ist die Mundpartie bestimmt ganz anders. Und wenn die nicht, dann das Lächeln oder ihre Augen. Und wenn ich nun nach Jahren wieder für ein Pokalspiel in Mönchengladbach einen Basketballabend verpassen werde, wird dieses Spiel dem UEFA-Cup-Spiel vor über 30 Jahren nicht gleichen. Mit Sicherheit werde ich nicht das Gefühl haben, alles wiederhole sich. Dass ich jetzt besonders an das Ergebnis denke, versteht sich von selbst.


JETZT IM BUCHHANDEL
Die berührende, oft komische und tief emotionale Geschichte über ein Leben in Duisburg mit dem MSV

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: