Posts Tagged 'Lemonhaus e.V.'

Halbzeitpausengespräch: Die 9. Offene Lesebühne von DU schreib(s)t am 1.6. – Junge Texter und Autoren treten auf

Ein halbes Jahr ist wieder vergangen. Ihr könnt Kindern und Jugendlichen erneut von der Offenen Lesebühne in Hamborns Bücherei erzählen. Am Mittwoch, den 1. Juni findet sie wieder in der Bezirksbibliothek Hamborn um 16.30 Uhr.

Einmal im Halbjahr bietet DU schreib(s)t, das Duisburger Netzwerk für literarisches Schreiben von Jugendlichen, im Norden Duisburgs eine offene Lesebühne, damit junge Duisburger sich mit ihren Werken dem Publikum präsentieren können. Alle jungen Schreibenden sind gefragt. Jeder kann kommen. Jeder erhält die Möglichkeit, seinen Text zu lesen.

DU schreib(s)t – 9. offene Lesebühne
Junge Duisburger lesen aus ihren Texten
Ort: Bezirksbibliothek Hamborn, Schreckerstr. 10
Zeit: 1. Juni  2016 um 16.30 bis ca. 18.00 Uhr

Bei Lampenfieber stehe ich als Moderator des Nachmittags den Jugendlichen zur Seite. Was gelesen wird, bestimmen die jungen Duisburger selbst. Das können sowohl Rap als auch Liedtexte sein oder nur ein Gedicht. Es kann eine Kurzgeschichte sein oder der Ausschnitt einer längeren Erzählung. Von der Teilnehmerzahl hängt ab, wie viel Auftrittszeit jemand auf der Bühne bekommt.

Anmelden wäre schön, aber selbst der spontane Sprung auf die Bühne ist möglich. Wer schon jetzt weiß, dass er am 1. Juni auf die Bühne möchte, schreibt eine E-Mail an ralf.koss[at]web.de, meldet sich in der Bücherei Hamborn oder ruft im Jugendzentrum Zitrone unter 0203-479 48 88 an.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V.
Im Programm vom Kulturrucksack NRW
in Kooperation mit
Jugendzentrum Zitrone, Jungs e.V., jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Gesamtschule Meiderich,
GGS Kampstraße, Max-Planck-Gymnasium, PSAG– Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Duisburg, Bürgerhaus Neumühl

Halbzeitpausengespräch: Die 8. Offene Lesebühne von DU schreib(s)t am 9.12. – Junge Texter und Autoren treten auf

Es ist Zeit, schon kurz einmal an den Dezember zu denken. Denn wieder einmal könnt ihr Kindern und Jugendlichen von der Offenen Lesebühne in Hamborns Bücherei erzählen. Mit dem Vorlauf von knapp einem Monat bleibt zudem noch genügend Zeit, Lehrer an den Schulen zu informieren. Vielleicht kennen sie Kinder und Jugendliche, die gerne ihre Sicht auf die Welt in Texten zum Ausdruck bringen. Wenn ihr ein Plakat braucht, kommt ihr mit einem Klick weiter zu einem Entwurf.

Also: Bühne frei für Texte von jungen Duisburgern, heißt es am 9. Dezember wieder in der Bezirksbibliothek Hamborn um 16.30 Uhr. Einmal im Halbjahr bietet DU schreib(s)t, das Duisburger Netzwerk für literarisches Schreiben von Jugendlichen, im Norden Duisburgs eine offene Lesebühne, damit junge Duisburger sich mit ihren Werken dem Publikum präsentieren können. Alle jungen Schreibenden sind gefragt. Jeder kann kommen. Jeder erhält die Möglichkeit, seinen Text zu lesen.

DU schreib(s)t – 8. offene Lesebühne
Junge Duisburger lesen aus ihren Texten
Ort: Bezirksbibliothek Hamborn, Schreckerstr. 10
Zeit: 9. Dezember 2015 um 16.30 bis ca. 18.00 Uhr

Bei Lampenfieber stehe ich als Moderator des Nachmittags den Jugendlichen zur Seite. Was gelesen wird, bestimmen die jungen Duisburger selbst. Das können sowohl Rap als auch Liedtexte sein oder nur ein Gedicht. Es kann eine Kurzgeschichte sein oder der Ausschnitt einer längeren Erzählung. Von der Teilnehmerzahl hängt ab, wie viel Auftrittszeit jemand auf der Bühne bekommt.

Anmelden wäre schön, aber selbst der spontane Sprung auf die Bühne ist möglich. Wer schon jetzt weiß, dass er am 9. Dezember auf die Bühne möchte, schreibt eine E-Mail an ralf.koss[at]web.de, meldet sich in der Bücherei Hamborn oder ruft im Jugendzentrum Zitrone unter 0203-479 48 88 an.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V.
Im Programm vom Kulturrucksack NRW
in Kooperation mit
Jugendzentrum Zitrone, Jungs e.V., jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Gesamtschule Meiderich,
GGS Kampstraße, Max-Planck-Gymnasium, PSAG– Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Duisburg, Bürgerhaus Neumühl

Halbzeitpausengespräch: Die 7. offene Lesebühne von DU schreib(s)t – Das Auftrittsangebot für junge Texter und Autoren

Bühne frei für Texte von jungen Duisburgern. So heißt es am 3. Juni wieder in der Bezirksbibliothek Hamborn um 16.30 Uhr. Einmal im Halbjahr bietet DU schreib(s)t, das Duisburger Netzwerk für literarisches Schreiben von Jugendlichen, im Norden Duisburgs eine offene Lesebühne, damit junge Duisburger sich mit ihren Werken dem Publikum präsentieren können. Alle jungen Schreibenden sind gefragt. Jeder kann kommen. Jeder erhält die Möglichkeit, seinen Text zu lesen.

DU schreib(s)t – 7. offene Lesebühne
Junge Duisburger lesen aus ihren Texten
Ort: Bezirksbibliothek Hamborn, Schreckerstr. 10
Zeit: 3. Juni 2015 um 16.30 bis ca. 18.00 Uhr

Bei Lampenfieber stehe ich als Moderator des Nachmittags den Jugendlichen zur Seite. Was gelesen wird, bestimmen die jungen Duisburger selbst. Das können sowohl Rap als auch Liedtexte sein oder nur ein Gedicht. Es kann eine Kurzgeschichte sein oder der Ausschnitt einer längeren Erzählung. Von der Teilnehmerzahl hängt ab, wie viel Auftrittszeit jemand auf der Bühne bekommt.

Anmelden wäre schön, aber selbst der spontane Sprung auf die Bühne ist möglich. Wer schon jetzt weiß, dass er am 3. Juni auf die Bühne möchte, schreibt eine E-Mail an ralf.koss[at]web.de oder ruft im Jugendzentrum Zitrone unter 0203-479 48 88 an.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V.
Im Programm vom Kulturrucksack NRW
in Kooperation mit
Jugendzentrum Zitrone, Jungs e.V., jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Gesamtschule Meiderich,
Max-Planck-Gymnasium, PSAG– Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Duisburg, Bürgerhaus Neumühl

Halbzeitpausengespräch: Die 6. offene Lesebühne von DU schreib(s)t – Das Auftrittsangebot für junge Texter und Autoren

Bühne frei für Texte von jungen Duisburgern. So heißt es am 17. Dezember wieder in der Bezirksbibliothek Hamborn um 16.30 Uhr. Einmal im Halbjahr bietet DU schreib(s)t, das Duisburger Netzwerk für literarisches Schreiben von Jugendlichen, im Norden Duisburgs eine offene Lesebühne, damit junge Duisburger sich mit ihren Werken dem Publikum präsentieren können. Alle jungen Schreibenden sind gefragt. Jeder kann kommen. Jeder erhält die Möglichkeit, seinen Text zu lesen.

DU schreib(s)t – 6. offene Lesebühne
Junge Duisburger lesen aus ihren Texten
Ort: Bezirksbibliothek Hamborn, Schreckerstr. 10
Zeit: 17.  Dezember 2014 um 16.30 bis ca. 18.00 Uhr

Bei Lampenfieber stehe ich als Moderator des Nachmittags den Jugendlichen zur Seite. Was gelesen wird, bestimmen die jungen Duisburger selbst. Das können sowohl Rap als auch Liedtexte sein oder nur ein Gedicht. Es kann eine Kurzgeschichte sein oder der Ausschnitt einer längeren Erzählung. Von der Teilnehmerzahl hängt ab, wie viel Auftrittszeit jemand auf der Bühne bekommt.

Anmelden wäre schön, aber selbst der spontane Sprung auf die Bühne ist möglich. Wer schon jetzt weiß, dass er am 17. Dezember auf die Bühne möchte, schreibt eine E-Mail an ralf.koss[at]web.de oder ruft im Jugendzentrum Zitrone unter 0203-479 48 88 an.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V.
in Kooperation mit
Jugendzentrum Zitrone, Jungs e.V., jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, August-Thyssen-Realschule, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Gesamtschule Meiderich, Max-Planck-Gymnasium, PSAG – Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Duisburg

Halbzeitpausengespräch: Die 5. offene Lesebühne von DU schreib(s)t – Junge Autoren gesucht

Bühne frei für junge Autoren. So heißt es am 4. Juni wieder in der Bezirksbibliothek Hamborn um 16.30 Uhr. Einmal im Halbjahr bietet „Du schreib(s)t“, das Duisburger Netzwerk für literarisches Schreiben von Jugendlichen, im Norden Duisburgs eine offene Lesebühne, damit junge Autoren sich dem Publikum präsentieren können.

DU schreib(s)t – 5. offene Lesebühne
Junge Duisburger lesen aus ihren Texten
Ort: Bezirksbibliothek Hamborn, Schreckerstr. 10
Zeit: 4. Juni 2014 um 16.30 bis ca. 18.00 Uhr

Bei Lampenfieber stehe ich als Moderator des Nachmittags den Jugendlichen zur Seite. Was gelesen wird, bestimmen die jungen Autoren selbst. Das können sowohl Rap als auch Liedtexte sein oder nur ein Gedicht. Es kann eine Kurzgeschichte sein oder der Ausschnitt einer längeren Erzählung. Von der Teilnehmerzahl hängt ab, wie viel Auftrittszeit ein Autor auf der Bühne bekommt.

Wer sich für den Nachmittag am 4. Juni  anmelden möchte, schreibt eine E-Mail an r.koss[at]lemonhaus.de oder ruft im Jugendzentrum Zitrone unter 0203-479 48 88 an.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V.
in Kooperation mit
Jugendzentrum Zitrone, Jungs e.V., jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, August-Thyssen-Realschule, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Gesamtschule Meiderich, Max-Planck-Gymnasium, PSAG – Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Duisburg

Jugendliche Autoren für die offene Lesebühne von DU schreib(s)t gesucht

Für Jugendliche, die eigene Texte schreiben, bietet die offene Lesebühne von DU schreib(s)t am 4. Dezember um 16.30 Uhr wieder die Gelegenheit zum Auftritt. Die Anmeldung genügt, um in der Bezirksbibliothek Hamborn erste Erfahrungen während einer Lesung zu sammeln.

Bei Lampenfieber stehe ich als Moderator des Nachmittags den Jugendlichen zur Seite. Was gelesen wird, bestimmen die jungen Autoren selbst. Das können sowohl Rap als auch Liedtexte sein oder nur ein Gedicht. Es kann eine Kurzgeschichte sein oder der Ausschnitt einer längerer Erzählung. Von der Teilnehmerzahl hängt ab, wie viel Auftrittszeit ein Autor auf der Bühne bekommt.

Wer sich für den Nachmittag am 4. Dezember anmelden möchte, schreibt eine E-Mail an r.koss[at]lemonhaus.de oder ruft im Jugendzentrum Zitrone unter 0203-479 48 88 an.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V.
in Kooperation mit
Jugendzentrum Zitrone, Jungs e.V., jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, August-Thyssen-Realschule, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium, Gesamtschule Meiderich, PSAG – Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Duisburg

Und vor dem Spiel noch etwas ganz anderes: DU schreib(s)t – DU liest – DU slam(s)t

Findet etwas zum zweiten Mal statt, lässt sich mit einigem Selbstbewusstsein schon von einer Tradition sprechen. „DU schreib(s)t!“, das Netzwerk für literarisches Schreiben von Duisburger Jugendlichen, lud am vorletzten Mittwoch noch einmal in diesem Jahr in die Bezirksbibliothek Hamborn zu einer Lesung. Fünf junge Duisburger zwischen 16 und 25 Jahren stellten ihre selbst verfassten literarischen Texte dem Publikum vor. Dieses Mal waren vor allem Gedichte zu hören. Kleinere Erzählungen und persönliche Reflexionen kamen hinzu. Da wurden Medienkonsum, Facebook und die Diskriminierung von Migranten im Gedicht kritisch in den Blick genommen. Vorbilder waren dabei sowohl Günter Eich als auch Robert Gernhardt. Gleichzeitig war auch schon ein sehr eigener und zeitgemäßer Ton zu hören. In anderen Texten ging es natürlich um die Liebe und um Beziehungen. Es ging um die Begeisterung für das Lesen, und es ging um Marxloh als heimatlichen Ort, ohne dass der Blick auf die Probleme dieses Stadtteils verschlossen wurde. Die Jugendlichen sind dabei, ihre eigenen Stillagen zu entwickeln. In den Worten sind manchmal die Vorbilder zu erkennen, die sogar Friedrich Schiller heißen können. Der Applaus war den Jugendlichen sicher.

Im halbjährlichen Rhythmus findet die offene Lesebühne von DU schreib(s)t! in der Bezirksbibliothek Hamborn statt. Sie gibt Kindern und Jugendlichen des Duisburger Nordens die Gelegenheit, für ihre Texte Zuhörer zu finden. Wer auftreten will, meldet sich im Jugendzentrum Zitrone oder nimmt per E-Mail Kontakt mit mir auf.  Im Jugendzentrum Zitrone besitzt das Literaturprojekt seit sechs Jahren seine Basis. Seitdem engagiere ich mich dort in Kooperation mit den umliegenden Schulen für das literarische Schreiben von Kindern und Jugendlichen. In dieser Zeit ist ein Netzwerk entstanden, das weiter wächst. So gelingt kulturelle Bildung an der Basis.

Eine Auswahl der vorgestellten Texte findet sich mit einem Klick weiter auf der Web-Seite von “DU schreib(s)t”.

Besucht Du schreib(s)t  mit einem Klick weiter bei Facebook.

DU schreib(s)t – Eine Initiative von Lemonhaus e.V. und  Jugendzentrum Zitrone in Kooperation mit jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw, Bezirksbibliothek Hamborn, Förderschule Kopernikusstraße, August-Thyssen-Realschule, Gesamtschule Emschertal, Elly-Heuß-Knapp-Gymnasium

Ganz bald und vielleicht schon irgendwann

Wann ist eine Nachricht eine Nachricht? Die deutschen Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 gegen Australien 4:0 gewonnen: Mit Sicherheit eine Nachricht. Walter Hellmich tritt in naher Zukunft zurück: Ohne zusätzliche Information mit Sicherheit keine Nachricht. Und doch machen BILD- Zeitung und Der Westen daraus jeweils große Artikel. Die eine Zeitung sieht den Juli, die andere sogar schon das Monatsende als Termin. Es mag nun tatsächlich bald so weit sein. Aber bis ich Walter Hellmich auf einer Pressekonferenz diesen Rücktritt verkünden höre, interessiert mich dieses ungefähre Dahinreden nicht. Zu oft habe ich dieses Geraune vom baldigen Rücktritt während der letzten Wochen zu lesen bekommen. Einmal geht das, so ein Schreiben mit Anfangsverdacht, danach aber bitte nur noch den Vollzug melden.

Wir wissen nämlich seit der Jahreshauptversammlung im April, dass Walter Hellmich nicht unbedingt bis zur planmäßigen Wahl im kommenden Jahr in seinem Amt bleiben will. Wenn über den Rücktritt von Walter Hellmich zurzeit berichtet wird, müsste deshalb nicht die Frage nach dem Zeitpunkt zentrales Thema der Berichterstattung sein, sondern die herum schwirrenden Informationen zu den Folgen dieses Rücktritts. Zumindest Der Westen deutet davon etwas an, nämlich die geplante Entflechtung der Verwaltungsstruktur: „Das Amt des Vorstandsvorsitzenden des MSV Duisburg und des Aufsichtsratschefs der Kommanditgesellschaft auf Aktien soll künftig nicht mehr dieselbe Person wahrnehmen.“

Noch interessanter wäre jetzt der nächste Schritt: darüber nachdenken und schreiben, was so eine Entflechtung für den Alltag im Verein bedeutet. Ich habe dazu keine Zeit. Ich muss Fußballweltmeisterschaft gucken, und noch immer dieses Vorwort zu einer Textsammlung schreiben, damit diese Textsammlung endlich in Druck gehen kann. Das ist nämlich auch eine Nachricht: Erscheinungstermin steht wohl fest! Wahrscheinlich Ende Juni erscheint eine Sammlung von Texten, die Förderschüler im Duisburger Norden im Rahmen einer Schreibwerkstatt verfasst haben. Ungewöhnlich offen und voller naiver Poesie gewähren Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren einen Blick in ihre Lebenswirklichkeit. In einer der nächsten Wochen werden das Jugendzentrum Zitrone, der Förderverein Lemonhaus e.V. und die Städtische Förderschule Kopernikusstraße durch gemeinsame Pressearbeit, den Nachrichtenwert dieser Meldung unterstreichen.


JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 8,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: