Das Zitat der Woche – Thomas Meißner über Karrierepech von Ersatzspielern

Im Vorbericht von WAZ/NRZ zum Spiel des MSV Duisburg gegen die U23 von Borussia Dortmund gibt Thomas Meißner einen Einblick in das Gefühlsleben eines Berufsfußballers, der großer Konkurrenz ausgesetzt ist. So eine unverblümte Wahrheit auszusprechen geschieht auch ohne Medienschulung und übergroße Vorsicht der Nachwuchsspieler nur selten. „In meinem ersten Dortmunder Jahr hatte ich das Pech, dass sich oben kein Abwehrspieler verletzt hatte“, soll Thomas Meißner gesagt haben. Auch außerhalb des Fußballs gilt es nicht gerade als fein, auf körperliche Malässen von irgendjemandem zum eigenen Vorteil zu hoffen. Um so mehr schätze ich diese wahrscheinlich ungewollte Ehrlichkeit, weil mit ihr der nie aufhebbare Widerspruch zwischen der für den Erfolg notwendigen mannschaftlichen Geschlossenheit und dem Karrierestreben des einzelnen Spielers auf den Punkt gebracht ist. Etwas wird enthüllt, was unweigerlich zum Alltag des Berufsfußballs gehört, was jeder weiß und worüber man eigentlich  nicht spricht.

Advertisements

0 Responses to “Das Zitat der Woche – Thomas Meißner über Karrierepech von Ersatzspielern”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: