Die Lizenz zu welchen Bedingungen?

So, gestern haben wir es erfahren. Der MSV Duisburg hat die Lizenz für die Zweite Liga erhalten, muss aber die Planzahlen nacharbeiten. Denn diese sind, wie Roland Kentsch im RevierSport zitiert wird, „zur Diskussion gestellt worden“. Bestimmte Bedingungen müssen erfüllt werden. Wie diese Bedingungen aussehen weiß die Öffentlichkeit zurzeit nicht, auch wenn sich Sorgen machende MSV-Anhänger bei ihren Überlegungen zu diesen Bedingungen auf die BILD berufen. Wenn ich die Meldung in der BILD aber lese, sieht mir das nicht nach investigativem Journalismus und eingeholten Informationen aus. Da wird geschrieben: „Nach BILD-Informationen geht es bei den Auflagen um massive Transfer-Erlöse, die Vorlage bzw. feste Zusage eines Hauptsponsors, Mietminderung der Arena, Vermarktung des Arena-Namens und Sponsoring-Einnahmen.“  Meiner Meinung nach hat da einer in der Redaktion mal überlegt und nicht nur erfunden, welche Möglichkeiten  der MSV Duisburg hat, Geld zu erwirtschaften. Diese Möglichkeiten hat er alle aufgelistet und davor das „Nach BILD-Informationen“ geknallt. Da sage ich drauf, nach Zebrastreifenblog-Informationen weiß zurzeit Roland Kentsch, welche Bedingungen für die Lizenz-Erteilung noch zu erfüllen sind.

Werbung

0 Antworten to “Die Lizenz zu welchen Bedingungen?”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..




JETZT IM BUCHHANDEL
Die berührende, oft komische und tief emotionale Geschichte über ein Leben in Duisburg mit dem MSV

Und sonst

Statt 14,95 € nur noch 8,90 € Hier bestellen

Oder das und einiges andere mehr mit Klick

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Sponsored

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: