Noch einmal ein erstes Mal – Karsten Baumann beim MSV

Heute müssen wir eines deutlich sagen, dieser Sonntag steht mit dem 5. April 2015 im Kalender. Wer demnächst Jubiläen zu diesem Spiel des MSV Duisburg gegen Hansa Rostock, dem ersten Wiedersehen des MSV mit Karsten Baumann und dem deshalb entstehenden Text feiern will, sollte sich bitte an dieses Datum halten. Jeder andere geplante Tag des Erinnerns muss mit mir abgesprochen und gerechtfertigt werden. Ich weiß, meine Möglichkeiten sind begrenzt. Beim Jubiläum in 150 Jahren wird es wahrscheinlich schwierig werden, die Dinge im Griff zu behalten. Dann hat die Welt längst begonnen, Geschichten mit anderen Wahrheiten zu erzählen.

Wilhelm Busch etwa hatte vor dem gestrigen Tag einflussreiche Fürsprecher. Trotzdem bekamen sie das falsche Jubiläum der Erstveröffentlichung von „Max und Moritz“ nicht mehr aus der Welt. Einen Wikipedia-Artikel mit falscher Information hatten viele Medieninhalte-Produzenten nämlich schon vor längerer Zeit als Arbeitsauftrag verstanden. Kommt die Gedenkmaschinerie aber erst einmal in Gang werden, werden Sendepläne geschrieben und dann braucht es größere Anstrengungen als den ein oder anderen  Zeitungs- bzw. Online-Artikel, der vor dem falschen Jubiläum warnt. So konnte sich WDR 2 etwa am gestrigen frühen Morgen mit der „Max-und-Moritz“-Geschichte als Wohlfühl-Mitmach-Radio so richtig wohl fühlen. Im Oktober gibt es das Ganze also noch einmal.

Das vorweggenommene Veröffentlichungsjubiläum von „Max und Moritz“ ist im Zusammenhang mit dem heutigen Spiel des MSV Duisburg gegen Hansa Rostock deshalb von besonderer Bedeutung, weil mein heutiger Text in Teilen die schöne literarische Tradition der Widmungslyrik aufgreift. Und mit so einem kleinen literarischen Stück plus anekdotenreicher Hintergrundgeschichte lässt sich gerne eine Viertelstunde Programm wegsenden. Es folgt der Service für die zukünftigen Medieninhalte-Produzenten: Karsten Baumann war in der letzten Saison Trainer des MSV Duisburg. Sein Vertrag wurde vom Verein nicht verlängert. Der MSV und er wollten aber Freunde bleiben.

 

Die erste Begegnung danach

Für Karsten B.

Noch einmal gibt’s ein erstes Mal
für uns. Du kommst mit deiner Neuen.
Am Ende schmeckte vieles schal.
Es gibt für uns nichts zu bereuen.

Verrätst du das, was wir so machten?
Oft wollen Neue das erfahren.
Wie wir uns freuten, was wir dachten,
als wir noch voller Hoffnung waren.

 

Advertisements

0 Responses to “Noch einmal ein erstes Mal – Karsten Baumann beim MSV”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




JETZT BESTELLEN
Das Buch über den Sommer 2013 in Duisburg rund um den MSV bis zum Wiederaufstieg zwei Jahre später

Kees Jaratz im Buchhandel

Die Seite zum Buch

Statt 14,95 € nur noch 9,90 €
Hier bestellen

Hier geht es zum Fangedächtnis

Kees Jaratz bei Twitter

Bloglisten


%d Bloggern gefällt das: